Übersicht über die veröffentlichen Sitzungsprotokolle =>

Ergebnisprotokoll der 3. Elternbeiratssitzung des Schuljahres 2015/16
Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium, Bayreuth
20. Januar 2015


Anwesend: Elisabeth Götz,
Hr. Redetzky, Hr. Zanner, Hr Huber, Fr. Höher, Fr. Spätling, Hr. Hertel, Hr. Söllner, Fr. Schuster, Fr. Schwemmer
Beginn: 19.30 Uhr, Ende: 21:55 Uhr


1. Sitzungsteil mit Schulleitung

Chorkonzert im Reichshof

 
Die 2 MWG-Chöre (Chor der 6. Klassen, Kammerchor) haben gut gesungen. Das Reichshof ist eine tolle Veranstaltungsstätte.


Coaching-Projekt für die Mittelstufe


Für das Coaching-Projekt in der Mittelstufe bestand im 1. Halbjahr nur wenig Interesse bei den Schülern, deshalb werden im 2. Halbjahr gefährdete Schüler zu den Coaching-Gesprächen verpflichtet.

Es soll vermehrt darauf hingewiesen werden, dass es in der Mittelstufe die Möglichkeit zum Coaching für alle gibt. Die Schüler sollen besser auf die Coaching-Gespräche vorbereitet werden, damit sie sich trauen, auf die Lehrer zuzugehen.

Vor den kleinen Ferien (Herbst- bzw. Winterferien) soll ein Fachtag für jede Jahrgangsstufe angesetzt werden.


Neujahrsempfang


Der Neujahrsempfang, den Fr. Götz in der letzten Sitzung auch als Ersatz für das Lehreressen angedacht hatte, kann dieses Jahr noch nicht gestemmt werden; darüber muss noch in Ruhe nachgedacht werden.


Planungsstand Küche


Fr. Sattran erarbeitet gerade zusammen mit Fr. Rutzenhöfer zwei Kostenvoranschläge, einen mit allem wünschenswerten Inventar sowie einen mit notwendigen Investitionen.

Sponsoren, z. B. Fördervereine oder Rotarier, sollen angesprochen werden.



Stand der Bauplanung


Da der Ausschreibungstext fertiggestellt ist, soll in Kürze der Architektenwettbewerb ausgeschrieben werden. Am 30. 06. und 01. 07. wird das Preisgericht, dem auch Hr. Markus Zanner vom Elternbeirat und ein Schülersprecher angehören, entscheiden.

In den Anbau sollen vor allem die Verwaltung und die Fachräume (mit Ausnahme der Fachschaft Musik) aufgenommen werden.

Während der Baumaßnahmen bzw. ab nächstem Schuljahr werden die Pavillons vor das Schulgebäude (rechts von der Einfahrt) versetzt und erweitert.

Während der Baumaßnahmen bekommt die Schule befristet eine halbe Hausmeisterstelle zusätzlich.


Personalia


5 Referendare kehren zum Halbjahr an ihre Seminarschulen zurück; sie werden (größtenteils?) fachgleich durch neue ersetzt.

Hr. Tannreuther geht zum 01.10. in den Ruhestand; bis die Stelle neu besetz wird, müssen einige Monate überbrückt werden..


Australienaustausch


Australische Schüler kommen dieses Jahr nicht zu uns, (angeblich wollen die Eltern ihre Kinder aus Sicherheitsgründen nicht nach Europa schicken, außerdem gab es an der Austauschschule einen Lehrerwechsel).

Unsere Schüler werden jedoch nach Australien fliegen.


Sonstiges


Der Erste-Hilfe-Kurs findet in der 7. Klasse statt, da er als Voraussetzung dient für die darauf folgende Schulsanitäter-Ausbildung. Sein Abschluss „verfällt nicht“, bleibt also gültig z.B. für den Führerschein.

Wo und wie ist Powerpoint-Präsentation im Lehrplan vorgesehen?

Die Praktika in den 9. und 10. Klassen sind freiwillig und sollen mindestens einen Tag dauern, können jedoch auch länger sein. Sie sollen möglichst während der Ferien oder am Ende des Schuljahres genommen werden.

Die für die Bewerbungen um die Praktika erforderlichen Kenntnisse (z.B. Anschreiben verfassen) sollen für alle Schüler möglichst im Deutschunterricht erarbeitet werden.

Nach Ende des Sommersemesters soll Hr. Hahn einen Erfahrungsbericht über das Uni-Colleg präsentieren.

Der Schulball war sehr schön und soll – dann mit hoffentlich mehr Teilnehmern – nächstes Schuljahr wieder stattfinden. Im Vorfeld gab es insofern Irritationen, als bei einigen Schülern (und in der Folge auch bei einigen Eltern) die Meinung aufkam, dass die Eltern nicht erwünscht seien; dies ist nicht der Fall.

Es wird angeregt, die Stellung der Vertrauenslehrer stärker ins Bewusstsein zu rufen, damit sich bei Problemen die Schüler an diese wenden können.

Die Rechnung für den LEV-Beitrag 2016 liegt bereits vor. Der Betrag wird vom Elternbeirat ausgelegt und soll, wie schon der Beitrag für 2015, zusammen mit dem nächsten Papiergeld eingesammelt werden.


Termine


Samstag,    27. 02. 16    Arbeitstagung des „Arbeitskreises musischer Gymnasien“
                  am Markgraf Georg Friedrich Gymnasium in Kulmbach

Mittwoch,    17. 02. 16    nächstes Klassenelternsprechertreffen

Donnerstag, 10. 03. 16    nächste Elternbeiratssitzung um 19.30 Uhr

Jahreshauptversammlung des Fördervereins 2 im Café Blu, ursprünglich geplant für Donnerstag, 08.02.2016, wird verschoben.




2. Sitzungsteil ohne Schulleitung

EBR-Mitglieder


Wir danken Uwe Zeuschel für die Mitarbeit im Elternbeirat. Als Nachrückerin wurde per Losverfahren unter den drei nächsten Kandidaten mit gleicher Stimmenzahl Frau Simone Münch ermittelt; als zweite Nachrückerin Frau Daniela Schmitt, als dritter Nachrücker Herr Norbert Göhring.

In Zukunft soll bei Stimmengleichheit von Nachrück-Kandidaten gleich am Abend der Elternbeiratswahl per Los die Reihenfolge bestimmt werden.


Zuschuß- und Förderanträge


Folgende Zuschüsse wurden gewährt (der genaue Betrag ist abhängig von der jeweiligen Abrechnung der Lehrer):
  • Annecy-Abend, Leitung Herr Arzberger, ca. 300,- €
  • Probenwochenende Kammerchor, Leitung Herr Leykam, ca. 900,-€
  • Berlinfahrt für 5 weitere Schüler (Gespräch mit Frau Merkel), Leitung Frau Olschner, ca. 500 €
  • Für das Klassensprechertreffen der SMV sollte eine kostengünstigere Lösung gefunden werden.

Für die Niederschrift:
Heinz-Ulf Hertel, Redi Redetzky
(
mit kleinen Änderungen für die Veröffentlichung)
Übersicht über die veröffentlichen Sitzungsprotokolle =>